Die Marke [eyd] entstand aus Nathalie Schallers tiefen Wunsch, Frauen, die unter Menschenhandel und Zwangsprostitution leiden mussten, zu helfen. Die Teile aus der [eyd]-Kollektionen werden hauptsächlich in Mumbai hergestellt, in einer Nähwerkstatt namens CHAIIM. Hier erhalten Frauen, die unter Menschenhandel leiden mussten, Arbeit, faire Löhne, psychologische Unterstützung und Schulunterricht: “Wir denken die Produktion nicht vom Produkt oder Profit her, sondern von den Produzentinnen. Mit [eyd] investierst du nicht nur in sozial- und umweltverträgliche Mode, sondern hauptsächlich in die Menschen, die diese für dich machen. ” – ein Zitat von der [eyd]-Website.

Produktionsland: Mumbai, Indien