Rezept: Die Besten veganen Plätzchen

Plätzchen gehören zur Weihnachtszeit wie Lichterketten und Lametta. Die Weihnachtszeit lebt vom Geruch nach Glühwein, Mandarinen, Tannenzweigen und natürlich frisch im Ofen gebackenen Plätzchen.
Man sagt, als Veganer müsste man auf so viel verzichten. Heute weiß man: Alles Blödsinn. Veganismus macht wenn dann kreativ!
Plätzchen jedenfalls... auf die muss man keinenfalls verzichten. Wir zeigen euch heute unsere liebsten, veganen Plätzchenrezepte - so gut, dass nichtmal Oma Kuhmilch und Ei vermissen würde. ❤

Vanillekipferl. Eigentlich muss man gar nicht mehr dazu sagen, außer: Versucht, nicht gleich alles wegzunaschen 😉
Sandras Vanillekipferl sind nicht nur vegan, sondern auch noch glutenfrei. Und deshalb nicht weniger lecker, ganz im Gegenteil. Danke Sandra für dieses großartige Rezept!

Spitzbuben-Plätzchen mit Marmelade oder selbstgemachter Himbeer-Chia-Marmelade – köstlich! Die Form ist hierbei natürlich egal, nehmt einfach das, was gerade da ist. Kokosblütenzucker und Erdnussmus machen diese Plätzchen zu etwas ganz besonderem. Danke liebe Lynn für diesen Gaumenschmaus!

ZUM REZEPT

Unser 3. Lieblingsrezept sind gleich fünf in einem. Stina zeigt euch, wie man aus einem einzigen Grund-Teig 5 verschiedene Plätzchen zaubern kann, mit nur ein paar wenigen zusätzlichen Zutaten. Schoko-Engelsaugen, Marmeladen-Sterne oder Walnuss-Lebkuchen-Cookies – alles mit dabei und alles wunderbar!

ZUM REZEPT

Wir wünschen euch eine wundervolle Vorweihnachtszeit – und nicht vergessen: In wenigen Tagen wird es ein weiteres, diesmal noch größeres Gewinnspiel auf Facebook und Instagram geben. Stay tuned ❤

Follow us via...

Instagram Facebook Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.